Wanderungen von Friedberg aus 

  • Zum Badesee bei der Holzmühle: Auf dem SAV–Weg mit blauem Dreieck zunächst ca. 1200 m auf der K 8255 – der Weg biegt dann in ein Waldstück ein und führt direkt zur Holzmühle. Badegelegenheit am Ost-(West-)ufer des Sees, 5 km. Rückweg über das Kloster Sießen (Klosterkirche ein Frühwerk von Dominikus Zimmermann, dem Erbauer von Steinhausen und der Wies): Durch den Wald östl. des Sees auf Feldwegen nach Sießen, dann auf dem Weg mit rotem Kreuz in Richtung Bolstern – auf dem Radweg nördl. daran vorbei und auf dem Weg mit blauem Punkt fast gänzlich durch Wald oder am Waldrand nach Friedberg, 9 km
  • Zum Königseggsee: Auf dem SAV–Weg mit blauem Punkt, vor Hoßkirch dann mit rotem Kreuz zu diesem Ort und weiter zum Königseggsee mit Badegelegenheit, 11 km. Zurück auf demselben Weg zur Abzweigung des blauen–Punkt–Weges im Wald Wagenhart, dann ohne Markierung nach Bachhaupten und auf dem Radweg zurück nach Friedberg, 11 km
  • Zum Thermalbad in Bad Saulgau: Auf dem SAV–Weg mit blauem Dreieck zum Thermalbad (in Bad Saulgau den Wegweisern folgen); auf dem Rückweg Besuch der Altstadt (ehemals vorderösterreichische Amtsstadt) – auf dem Weg mit rotem Kreuz nach Sießen (siehe oben) – nördl. an Bolstern vorbei und auf dem Weg mit blauem Punkt zurück nach Friedberg, 11 km

 

Radwanderungen

 

Oberschwaben mit seiner lieblichen Landschaft, den Moränenwällen aus der Eiszeit und Seen aus dieser Zeit, dazu mit nur geringen Höhenunterschieden ist eine hervorragende Radlerlandschaft. Lohnende Ziele sind:

 

  • Die Heuneburg bei Herbertingen–Hundersingen mit der teilweise rekonstruierten keltischen Befestigung und dem zugehörigen Museum in Hundersingen
  • Bussen mit Wallfahrtskirche und renoviertem Bergfried der einstigen Burg mit umfassender Sicht auf ganz Oberschwaben, gelegentlich auch bis zu den Alpen
  • Federsee mit Federseemuseum, der ehem. Damenstiftskirche und der ehem. Reichsstadt Bad Buchau
  • Bad Schussenried mit dem Kloster und der nahen, ehem. Wallfahrtskirche Steinhausen
  • Aulendorf mit großem Schloss und Thermalbad, in Verbindung damit kann Altshausen besucht werden. Das ehem. Deutschordensschloss ist Sitz der Familie der früheren württembergischen Könige
  • Das Pfrunger–Burgweiler Ried in Verbindung mit dem Illmensee und evt. noch mit Heiligenberg
  • Die sehr malerische ehem. Reichsstadt Pfullendorf
  • Die Baggerseen bei Krauchenwies in Verbindung mit Scheer (Renaissance–Schloss) und Mengen (in der Altstadt schöne Straßenzüge)

 

 

Achtung! Unsere Routenbeschreibungen – Zugänge, Wanderungen und Radwanderungen – sind nur anhand der Wanderkarte verständlich. Diese muss auch während der Wanderung ständig zur Orientierung herangezogen werden.

 

 

Kontakt:

Hüttenwart

 

07581-8919

 

Montag

Mittwoch

Donnerstag 

14:00 - 20:00 Uhr 

 

Zur Reservierung